Gebet

Beten, das ist eine besondere Art, um mit sich selbst, mit anderen Menschen, mit Gott ins Gespräch zu kommen, laut ausgesprochen oder im Stillen für sich gebetet. bla lab

Es gibt altvertraute Gebete, wie das Vater Unser oder den 23. Psalm.
Wenn mir selbst die Worte ausgehen, weil mich überwältigt, was ich erlebe, dann kann es mir gut tun, wenn ich in vertraute Worte mit einstimmen kann. So wird das Vater Unser in jedem Gottesdienst gebetet.

In einem Gebet, das aus eigenen Worten entsteht, kann Gestalt finden, was mich bedrückt; welche Hilfe ich mir ersehne; worunter ich leide; was ich zu durchdenken und zu klären habe und was mich daran hindert und mutlos macht. In der Rubrik Gebete geben wir Ihnen dazu verschiedene Anregungen.

An Ihrem Bett kann ein solches Gebet aus dem Gespräch entstehen, das wir miteinander geführt haben.
An Ihrem Bett beten wir miteinander, wenn Sie sich das wünschen oder wenn wir
miteinander spüren, dass es gut sein kann zu beten.

Wenn Menschen im Sterben liegen oder ein Ihnen vertrauter Mensch gerade gestorben ist, können Sie uns rufen lassen: um miteinander und füreinander zu schweigen, zu beten, zu segnen, zu berühren und loszulassen.