Wegen der Infektionsgefahr...

... werden wir unsere Gottesdienste und Gebetszeiten über den Klinikinformationskanal auf Programmplatz 1 auf die Fernsehgeräte in den Patientenzimmern übertragen, aber niemanden in die Kapelle einlassen.

Geöffnet sein wird unsere Kapelle weiterhin außerhalb der Gottesdiensteiten für alle Menschen, die einen Ort der Stille suchen. Wir werden wie bisher Lose und Zeitschriften zum Mitnehmen und Gebetstexte auslegen. Bitte treten Sie nur einzeln ein!

Derzeit können wir nur in sehr eingeschränkter Weise Besuche machen und müssen unmittelbare Kontakte nach Möglichkeit vermeiden. Wir sind aber per Telefon tagsüber unter den Rufnummern (06181) 296-67932 und -67933 für die Patientinnen und Patienten mit ihren Angehörigen und für die Mitarbeitenden des Hauses ansprechbar.

Abends, nachts und an den Wochenenden vermittelt der Empfang unter der Rufnummer (06181) 296-0 den Kontakt zur ökumenischen Rufbereitschaft.

Mitteilungen per Email an simone.heider-geiss(at)ekkw.de und hans-joachim.roth(at)ekkw.de werden wir mehrmals täglich lesen.

Gebete angesichts der Krise finden Sie hier auf der "Gebetswand" unserer Landeskirche. Dort können Sie auch selber ein eigenes Gebet eintragen.

Auf der Internetseite des Kirchenkreises Hanau finden Sie Zuspruch in Form von kurzen Videos, Texten und weiterführenden Angeboten.

Unter der Rufnummer 0561 9378-380 ist täglich die Andacht eines Pfarrers oder einer Pfarrerin aus Hessen zu hören.

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“(2. Timotheusbrief, Kapitel 1, Vers 7).

Ihre Evangelische Klinikseelsorge Hanau